Bei „Azubis und Azubis“ ist Ausprobieren gefragt

Posted By bwcadmin / 17. August 2017 / 0 Comments

500 Jugendliche suchen bei der Ausbildungsmesse ihren Traumberuf.

„Welche regionalen Unternehmen suchen Auszubildende? Und welche Ausbildungsberufe bieten sie an? Rund 500 Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aus dem südlichen Osnabrücker Land können am 1. September im FESTLAND – Kulturhof in Bad Iburg bei der Messe „Azubis werben Azubis“ Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den Einstieg ins Berufsleben finden.

Die Messe wird von den Städten und Gemeinden der ILEK-Region Südliches Osnabrücker Land in Kooperation mit der MaßArbeit des Landkreises Osnabrück organisiert. „Wir freuen uns riesig, dass 34 Betriebe in Bad Iburg dabei sind und viel Zeit und Engagement in die Nachwuchsgewinnung investieren“, erklärte Bürgermeisterin Annette Niermann. Gleichzeitig bedankte sie sich beim Geschäftsführer des FESTLAND Kulturhofes, Ryan Stephens, dass sich die Unternehmen hier in einem eigens errichteten Zelt, im Restaurant „PFEFFER&MINZE“ sowie im großzügigen Außenbereich präsentieren können.

Die Unternehmen zeigen am Messetag ganz praxisnah ihre Ausbildungsmöglichkeiten und werben um geeignete Nachwuchskräfte. Um auf Augenhöhe mit den Jugendlichen über Ausbildungsinhalte, Arbeitsalltag oder Anforderungen zu sprechen, schicken die Betriebe ihre Azubis ins Rennen. Doch nicht nur Reden ist gefragt: Die Jugendlichen können typische Tätigkeiten und Handgriffe erproben und so ihre Stärken und Neigungen testen.  „Anders als im Gespräch mit den Personalverantwortlichen eines Unternehmens gibt es im lockeren Kontakt zu  den fast gleichaltrigen Azubis für die Jugendlichen keine Hemmschwelle“, erläuterte MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage.

Die Vielfalt der vorgestellten Ausbildungsberufe ist groß und reicht vom Wirtschaftsinformatiker und der Logistikfachkraft über den Mechatroniker, Koch oder Altenpfleger bis hin zum Medientechnologen. Das Rahmenprogramm lockt ebenfalls mit spannenden Angeboten: So gibt es simulierte Einstellungstests, einen Bewerbungsmappencheck sowie die Möglichkeit, professionelle Bewerbungsfotos machen zu lassen. Vorher angemeldete Schüler können sich beim AzubiDating mit den Personalern der Unternehmen treffen. Das EUROPE DIRECT Informationszentrum bringt außerdem Angebote speziell für Gymnasiasten rund um Praktikum, Studium oder das Arbeiten im Ausland mit. Der Eintritt zur Messe ist frei und auch Eltern sind willkommen. Weitere Infos unter www.ilek-sol.de.

Auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts: Ryan Stephens, Anette Niermann, Bürgermeisterin von Bad Iburg, und Siegfried Averhage, Vorstand der MaßArbeit.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen